Dr. med. May Sian Oei

 

Ich komme aus einer klassischen Mediziner-Familie, die ihre Wurzeln in Indonesien und China hat. 

Obwohl ich mir auch einen anderen Weg hätte vorstellen können, haben mein Interesse am Menschen und mein empathischer Wunsch, ihnen helfen zu können, mich letztlich auch  zur Medizin geführt.

2005 habe ich meine Approbation am Uni Klinikum Hamburg erhalten und 2011 schließlich meine Facharztprüfung in Dermatologie und Venerologie abgelegt.

Die Dermatologie als Fachbereich hat mich dabei von Beginn meiner schulmedizinischen Ausbildung an begeistert. Gesundheit und Wohlbefinden spiegeln sich auf unserer Haut wieder. Wir nennen sie nicht umsonst „den Spiegel der Seele“. Medizinischer und ästhetischer Aspekt liegen hier also nah beieinander. Die dermatologische Gesundheit meiner Patienten wieder herzustellen oder zu stärken bedeutet so immer auch, ihre innere Schönheit zu erwecken und sie zum „Leuchten“ zu bringen. Beides ist für mich unabdingbar miteinander verbunden. 


Das Fachgebiet Dermatologie

Der Fachbereich der Dermatologie ist für mich deshalb immer wieder faszinierend, weil ich hier operativ und nach konservativen Methoden genauso arbeiten kann wie präventiv und mit alternativen Heilmethoden.  So kann ich jedem Patienten durch einen eigenen, jeweils individuell abgestimmten und auf seine persönlichen Bedürfnisse angepassten Behandlungsplan zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden verhelfen. Dabei bereitet es mir besondere Freude, mit den unterschiedlichsten Menschen zusammen zu arbeiten: Egal ob jung oder alt, Frauen oder Männer, ja sogar Säuglinge und Kinder – sie alle sind meine Patienten und bereichern so meine tägliche Arbeit.

Schulmedizin Hand in Hand mit Traditioneller Chinesischer Medizin

Bereits während meines schulmedizinischen Studiums sah ich die Limitationen der klassisch westlichen Medizin und wünschte mir einen Ansatz, der den Patienten ganzheitlicher in den Fokus nimmt und so mehr Behandlungsmethoden und vor allem auch mehr Prävention erlaubt. Ich wollte nicht nur – wie es in der Schulmedizin oft der Fall ist – allein ein Symptome behandeln, sondern durch eine ganzheitliche Herangehensweise den Menschen als komplexes Wesen begreifen und in Reaktion darauf auch durch komplexere, ganzheitliche Therapie nachhaltigeres Wohlbefinden bescheren. 

Im Elbeklinikum Buxtehude, wo ich meine Facharztausbildung absolviert habe, hatte ich das große Glück auf einen Chef zu treffen, der meinen Ansatz mit viel Engagement gefördert hat, so dass ich meine erste eigene Ambulanz für Traditionelle Chinesische Medizin dort aufbauen konnte. 

In den folgenden Jahren - bis heute - habe ich mich bei den besten Dozenten weltweit immer wieder weiterbilden lassen und diese Begegnungen genutzt, um mich auch immer weiter zu spezialisieren.

So ist unsere Praxis heute eine der wenigen in Deutschland, die die gesichtsverjüngende, ganzheitliche Akupunktur, die „Facial Rejuvenation Acupunture“ anbieten kann. 

TCM auch für die Allerkleinsten und in der Frauenheilkunde

Über die Geburt meiner eigenen Kinder kam ich zudem zur Kinder-Akupunktur und TCM-Kinderheilkunde. Ich bin überzeugt, der Aufbau nachhaltiger Gesundheit fängt bereits im Säuglingsalter an. Schon für die Allerkleinsten können wir daher viel tun und ihnen zum Beispiel bei den folgenden Problemen helfen: 

 

• Dreimonats-Koliken

• Probleme des Trinkverhaltens

• Probleme des Schlafverhaltens

• Gedeihstörungen

• Infektanfälligkeiten

• sowie eine umfassende Impfbegleitung. 

 

Die Themen Kinderwunsch, Schwangerschaft und Geburt sind ebenso ein wichtiges Anwendungsgebiet der Traditionellen Chinesischen Medizin. Gerade hier hat sich TCM als Ergänzung zu schulmedizinischen Behandlungsmethoden sehr bewährt und kann den Frauen auf nachhaltige Weise helfen. 

Das Wohl meiner Patienten

Mir ist es wichtig, meinen Patienten immer in seiner Ganzheit in den Fokus zu stellen. Die Therapie ist so oft ein Zusammenspiel aus konventioneller Behandlung, Akupunktur und weiteren Bereichen der TCM, wie zum Beispiel der chinesischen Ernährungslehre oder Kräuterheilkunde. 

Letztlich ist es mein Ziel, die Schulmedizin und alternativen Heilmethoden zum Wohle meiner Patienten bestmöglich zusammen zu bringen und aus beiden Fachgebieten das Beste für sie heraus zu holen. Dafür brauchte es vor allem Zeit. Zeit die ich mir für jeden einzelnen Patienten nehme um ihn genau kennen zu lernen, sein Krankheitsbild detailliert zu erfassen und die ideale Therapie für ihn zusammenzustellen. 

Wer meine Praxis verlässt, soll wieder von innen heraus leuchten. 

 

Gerne möchte ich an dieser Stelle darauf hinweisen, dass ich neben Deutsch auch Englisch, Portugiesisch, Spanisch und Indonesisch spreche und daher auch Patienten ohne Deutschkenntnisse behandeln kann. 

Mein Lebenslauf

2005            TCM Ausbildung am Institut Societas Medicinae Sinesis (SMS)- Internationale

                     Gesellschaft für Chinesische Medizin

2005            Medizinisches Staatsexamen (Approbation) am Universitätsklinikum-Eppendorf, Hamburg

2006            Promotion

2005-2007  Assistenzärztin in der Dermatologischen Praxis Dr. Kießling, Hamburg

2008            Akupunkturzertifikat der Internationalen Gesellschaft für Chinesische Medizin in Hamburg

2007-2011    Assistenzärztin für Dermatologie im Elbeklinikum Buxtehude, Dermato-Onkologie

                     und dermatologische Tagesklinik

2007-2011    Sprechstunde für Tradidtionelle Chinesische Medizin im Elbelklinikum Buxtehude

2011              Facharztprüfung für Dermatologie und Venerolgie

2011-2016     Dermatologische Praxis Dr. Philipp Buck, Hamburg

2011-2016     Sinologicum Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin

 

 

2000- 2017

  • Mehrere Studienaufenthalte in Asien, Brasilien, England und USA
  • Ausbildung für Gesichtsverjüngende ganzheitliche Akupunktur                                                                                               (Facial rejuvenation acupuncture) bei Virginia Doran (USA), Mary Elizabeth                                                                   Wakefield (USA), Dr. Radha Thambirajah (Sri Lanka), Amanda Shayle (Großbritannien), Dr. Jeong Hwa Song (Korea)
  • Ausbildung für TCM- Kinderheilkunde bei Ruthhild Schulze und Sieglinde Wilz
  • Distal needle acupuncture bei Robert Doane (USA)
  • Balance acupuncture bei Dr. Richard Tan (USA)
  • Augenakupunktur bei Prof. Dr. John Boel (Dänemark)
  • TCM-Diätetik nach den 5-Elementen bei Barbara Temelie
  • Shonishin- Japanische Akupunktur mit Schwerpunkt Kinderbehandlungen bei Stephen Birch
  • Engaging vitality bei Charles Chace und Dan Bensky
  • Schädelakupunktur ( YSNA ) nach Dr. Toshikatsu Yamamoto
Hautärzte (Dermatologen)
in Hamburg auf jameda
Hautärzte (Dermatologen)
in Hamburg auf jameda
Hautärzte (Dermatologen)
in Hamburg auf jameda
Hautärzte (Dermatologen)
in Hamburg auf jameda